mens-sauna Warmbadehalle im LEUZE Mineralbad nach aufwändiger Sanierung im Jahr 2012, Quelle: Bäderbetriebe Stuttgart

Mineralbäder Stuttgart

LEUZE, Cannstatt und Berg

Stuttgart ist nach Budapest die Stadt Europas mit dem größten Mineralwasservorkommen. Aus 19 Quellen werden täglich mehr als 22 Millionen Liter Mineralwasser gefördert.
Die Stadt Stuttgart besitzt allein drei Mineralbäder: Das Mineral-Bad Berg, das MineralBad Cannstatt und DAS LEUZE.
DAS LEUZE hat das Motto "Erfrischend vielseitig" und ist der Publikumsmagnet der Stuttgarter Mineralbäder. Im Eintrittspreis sind die Badelandschaft mit Außen- und Innenbecken, ein Kinderbereich (Kinderland) und die Saunalandschaft inbegriffen.
Als "feine Adresse für die Seele" wirbt das MineralBad Cannstatt. Hier ist es wie im LEUZE möglich in Mineralwasser zu schwimmen. Der Saunabereich ist deutlich kleiner als der im LEUZE.
Drittes Bad im Bund ist das traditionsreiche Mineral-Bad Berg, das erst Anfang 2006 von der Stadt Stuttgart übernommen wurde. Um die Devise "Tradition trifft Zukunft" zu treffen, hat die Stadt umfangreiche Renovierungen beschlossen, um das doch in die Jahre gekommene Bad eine Perspektive in die Zukunft zu bieten.

Hervorzuheben sind:

Mineralbäder Stuttgart
www.stuttgart.de/baeder

mens-sauna Die Außensauna im LEUZE (95 °C) aus Kelo-Holz, Quelle: Bäderbetriebe Stuttgart

mens-sauna Innenbereich mit Abkühlbecken gefüllt mit Mineralwasser aus der Mombachquelle, Foto: Bäderbetriebe Stuttgart

Erfrischend vielseitig

LEUZE

DAS LEUZE ist eine Stuttgarter Institution und bietet eine Mischung aus Mineralbad und Saunalandschaft. Besonders schön kombinieren lässt sich dies immer mittwochs bis samstags ab 21:00 Uhr bis 23:00 Uhr. Dann nämlich steht das Mineral-Schwimmbecken der Kaltbadehalle exklusiv den Saunagästen zur Verfügung. So kann man nach der Sauna hüllenlos direkt in Mineralwasser baden.

Aufgüsse bietet DAS LEUZE alle 20 Minuten in insgesamt drei Aufgusssaunen an. Das ist zum einen die Finnische Sauna im Innenbereich mit 90 °C, dann die Zedernholz-Sauna 90 °C im etwas neueren Anbau der Sauna und in der neuesten Sauna der Außensauna aus Kelo-Holz mit 95 °C.
Da es keinen Aufgussplan gibt, ist jeder Aufguss eine kleine Überraschung und dabei mehr als in den anderen Stuttgarter Saunen von den jeweiligen Aufgießern abhängig. Wenn man Glück hat, dann kann man sehr gute Aufgüsse speziell in der Kelo-Außensauna erleben. Andererseits gibt es manchmal auch recht bescheidene Aufgüsse, bei denen bereits in der zweiten Reihe vom Verwedeln der Luft nichts mehr zu spüren ist.

Der Saunabereich erstreckt sich über insgesamt 2.500 m². Neben den Aufgusssaunen gibt es eine 100 °C heiße Trockensauna, eine Aroma-Sauna mit 70 °- 80 °C und eine Softsauna mit 55 °C und Farblichttherapie. Weiter bietet DAS LEUZE ein Warmbad mit 50 °C, einen Dampfraum mit 48 °C und einen mit 45 °C samt Sternenlicht-Himmel. Im neueren Bereich gibt es eine Erlebnisdusche mit Lichteffekten und Duftvariationen und eine Kaminecke. Im Übergangsbereich zum alten Teil gibt es eine Saunaterrasse und hinter der Außensauna einen Ruheraum.
Ende 2010 wurde der Erweiterungsbau der Saunalandschaft eröffnet. Das alte Kurmittelhaus wurde für rund 2,6 Millionen Euro zur Winzer-Sauna umgebaut. Die Saunalandschaft des LEUZE wurde um drei neue Saunen samt Ruheräumen und Terrassen ergänzt: Im ersten Obergeschoss entstand eine Finnische Sauna, in der bei 90 °C rund 35 Personen bei automatischen Aufgüssen schwitzen können. Gleich daneben findet sich auch eine 60 °C warme Entspannungs-Sauna mit Licht- und Musikeffekten und großen Liegeflächen für etwa 30 Personen. Zum Ausruhen lädt im ersten Obergeschoss ein Wärmeraum, das so genannte Tepidarium ein, im zweiten Obergeschoss ein Ruheraum mit Blick über den Neckar. Sowohl im ersten als auch im zweiten Obergeschoss gibt es Terrassen. Im dritten Obergeschoss erwartet den Besucher eine Panorama-Sauna. Von dort aus hat man einen schönen Ausblick auf die Weinberge um den Rotenberg. Der 80 °C heiße Raum ist für 40 Personen ausgelegt. Auf dem Weg nach außen kann man sich in einer kleine Duschecke abkühlen und dann auf der höchsten Terrasse ausruhen. Der neue Bereich ist insgesamt sehr gelungen. Die Auswahl der Materialien ist sehr stimmig. Die Aussicht und die vielen Terrassen sind eine echte Bereicherung.

Weitere Informationen zum LEUZE gibt es hier.

DAS LEUZE Mineralbad
www.stuttgart.de/baeder
DAS LEUZE Mineralbad
Am Leuzebad 2
70190 Stuttgart
Telefon (0711) 216-4210 (Kasse)
Telefon (0711) 216-7979 (Info-Telefon)


mens-sauna Außensauna des MineralBad Cannstatt, Foto: Bäderbetriebe Stuttgart

mens-sauna Dachterrasse im MineralBad Cannstatt, Foto: Bäderbetriebe Stuttgart

Insel der Ruhe

MineralBad Cannstatt

Das MineralBad Cannstatt versteht sich selbst als "Insel der Ruhe". Zielgruppe sind wohl die Leute, denen es im LEUZE zu hektisch ist. Gerade sonntagvormittags geht es hier sehr entspannt los.
In den letzten Jahren wurde der Saunabereich um eine Meditationssauna, eine neue große Außensauna und eine Dachterrasse hoch über den Dächern von Bad Cannstatt erweitert. Die besten Aufgüsse gibt es in der Außensauna. Ausreichend Platz, ein großer Ofen, zwei Türen ins Freie und reichlich Platz zum Wedeln bieten gute Voraussetzungen für die stündliche Aufgusszeremonie. Dazwischen gibt es zur halben Stunde in der viel kleineren finnischen 90 °C Sauna im Innenbereich weitere Aufgüsse. Die Aufgüsse sind in etwa auf LEUZE-Niveau.
Im Innenbereich gibt es noch ein russisch-römisches Dampfbad, Abkühlbecken und die Meditationssauna mit Musik- und Farblichttherapie.
Relativ dünn gesät sind Liegeplätze vor allem wenn es die Witterungsverhältnisse nicht zulassen, im Freien zu liegen. Bei schönem Wetter ist die Situation durch die Liegen auf der Dachterrasse meist entspannt.

MineralBad Cannstatt
www.stuttgart.de/baeder
MineralBad Cannstatt
Sulzerrainstraße 2
70372 Stuttgart
Telefon (0711) 216-9240 (Kasse, Auskunft)


mens-sauna Innenbecken im Mineral-Bad Berg, Foto: Bäderbetriebe Stuttgart

Tradition trifft Zukunft

Mineral-Bad Berg

Wem auch Cannstatt noch zu hektisch ist und wer erahnen möchte, wie wohl vor einigen Jahren die ersten Saunaaufgüsse überhaupt ausgesehen haben mögen, der sollte mal einen Abstecher ins Mineral-Bad Berg wagen. Traditionell wird im Berg getrennt geschwitzt. Die Herren im Erdgeschoss die Damen im ersten Stock. Im Männerbereich gibt es zwei finnische Saunen mit stündlichen Aufgüssen. Die Aufgüsse sind sehr beschaulich. Das ätherische Öl wird sehr vorsichtig auf den Ofen gegossen und anschließend wird die Luft ebenfalls sehr vorsichtig mit einem geschirrtuchgroßen Handtuch verwedelt.
Manche sprechen beim Berg von einem unverwechselbaren nostalgischen Charme, für andere ist es allerdings nur ein in die Jahre gekommenes Bad. Die Stadt Stuttgart hat noch einiges vor sich, wenn sie das Berg auf einen Stand bringen will, der auch zukünftig die Leute anspricht.
Im Sommer wird das Berg wegen seiner Lage und seines Außenbereichs gerne als Stuttgarter Freibad benutzt.

Mineral-Bad Berg
www.stuttgart.de/baeder
Mineral-Bad Berg
Am Schwanenplatz 9
70190 Stuttgart
Telefon (0711) 216-7090
Telefon (0711) 261730 (Freibadgaststätte (Sommerbetrieb))