mens-sauna Badelandlandschaft der Panorama Therme mit Thermalwasser-Becken, Quelle: Beuren

Beuren

Panorama Therme

Zu Füßen der Burgruine Hohenneuffen liegt mit der Panorama Therme in Beuren eines der größten Thermalbäder in Süddeutschland.
Mittelpunkt der Therme ist die Badelandschaft mit über 1.000 qm Beckenfläche, die von zwei Mineralwasserquellen gespeist werden. Die Thermenanlage bietet u.a. sieben Thermalwasser-Becken mit Wassertemperaturen von 28 bis 40 °C, einen Dampfbadbereich und eine Thermengrotte im Außenbereich.
Im Obergeschoss befindet sich die Saunalandschaft "Panorama Sauna" mit insgesamt vier Saunen, einem Dampfbad und einem orientalischen Pflegebad dem Rhasoul.



Hervorzuheben sind:

Panorama Therme Beuren
www.beuren.de/index.php?id=148
Panorama Therme Beuren
Am Thermalbad 5
72660 Beuren
Telefon: 07025-910500

mens-sauna Aufguss in der Finnischen Sauna in der "Panorama Sauna", Foto: Beuren

Saunen und Aufgüsse

Salz, Honig und Eis

Saunabesucher werden in Beuren zur Unterscheidung von "normalen" Badegästen an der Kasse mit einem Armbändchen gekennzeichnet.
Zum Saunabereich gelangt man über eine Treppe und landet dort zuerst im Saunabistro.
Insgesamt stehen vier Saunen zur Verfügung: Die Finnische Aufgusssauna mit 90 °C, das Kräuter Bad mit 70 °C, die "Meditations Sauna" mit 80 °C und die Panorama Sauna mit 80°C. Letztere bietet bei Tag einen Ausblick auf die Landschaft rund um Beuren mit dem Beurener Fels und dem Engel- und Spitzenberg bis hin zur Landeshauptstadt Stuttgart. Bei Dunkelheit beschränkt sich die Sicht auf den angestrahlten Vorgarten.
Die Meditationssauna bietet zur halben Stunde automatische Aufgüsse mit Beurener Mineralwasser. Das Licht wechselt bis zum Aufguss ständig die Farbe und wird dann abgedimmt. Im Hintergrund läuft instrumentale "Entspannungsmusik", die man mögen muss, um dabei auch wirklich entspannen zu können.
Im Kräuter Bad verdampft auf dem Ofen eine wechselnde Kräutermischung.
Die Finnische Sauna ist die größte und für viele auch die schönste Sauna der Therme. Der große Saunaofen liegt dem Eingang gegenüber. Bänke links und rechts davon bieten gut 50 Personen Platz. Stündlich finden wechselnde Aufgüsse statt. Sehr beliebt und berüchtigt ist der Eisaufguss, der täglich um 14 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr und samstags und sonntags zusätzlich um 11 Uhr stattfindet. Zum Aufguss wird das Licht in der Sauna heruntergedimmt und der Ofen wird dann sehr stimmungsvoll mit rotem Licht angestrahlt. Die Aufgüsse werden unterschiedlich durchgeführt. Neben den klassischen drei Aufgussrunden mit jeweils anschließenden Verwedeln und Anschlagen gibt es auch Varianten, bei denen deutlich öfter aufgegossen wird und dabei die Luft nur kurz verwedelt wird.

Sucht man nach dem Aufguss einen warmen Liegeplatz muss man zumindest im Winter unweigerlich über das Saunabistro zu den Ruheräumen. Von dort gelangt man zum Salzkristall-Ruheraum oder über die Sonneninsel mit Infrarot- und UVA-Lampen zur Aromalaube. Im Salzkristall-Ruheraum soll eigentlich absolute Ruhe herrschen. Allerdings wird dort auch schon mal vom Personal kontrolliert, ob die Ruhesuchenden auch ein Saunabändchen umhaben und werden im Zweifelsfall auch darauf angesprochen! Bei warmen sonnigem Wetter ist dies dank der zahlreichen Liegeplätze im Freien deutlich entspannter.
Weitere Möglichkeiten zum Entspannen bieten der Aufenthaltsbereich Oase und das Thermal-Mineral-Sprudelbecken. Die Oase mit verschiedenen Sitzgruppen und Fußwärmebecken befindet sich zwischen der Meditationssauna und der Panoramasauna. Das Thermal-Mineral-Sprudelbecken bietet die Möglichkeit, direkt in der Saunaanlage im 34 Grad warmen Wasser der Friedrichsquelle zu verweilen.

mens-sauna Honiganwendung im Dampfbad Salomelium. Vor der Anwendung wird großzügig Honig aus der Flasche verteilt. Quelle: Beuren


Eine weitere Attraktion ist das Dampfbad Salomelium, das Salz- und Honigeinreibungen bietet. Die Honiganwendungen werden täglich um 12.30 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr, 18.30 Uhr, 19.30 Uhr und 20.30 Uhr, samstags und sonntags zusätzlich um 10.30 Uhr durchgeführt. Die Teilnahmekärtchen für die Anwendungen (im Saunaeintrittspreis inklusive) sind nach Verfügbarkeit im Sauna-Bistro erhältlich. Im Dampfbad stehen insgesamt 15 Plätze zur Verfügung. Gleich zu Beginn der Anwendung wird großzügig Honig aus einer großen Plastikflasche verteilt. Dieser soll gleich zu Beginn auf Haut verteilt werden. Dies ist auf der noch kalten und trockenen Haut anfangs einigermaßen schwierig. Sind alle mit Honig versorgt wird vom Personal die Nebel- und Lichtshow gestartet. Heißer Dampf sorgt dafür, dass der Honig flüssiger wird und sich dann bis Ende der Show nach 15 Minuten vollständig verteilt hat. Wechselnde Farben sorgen für weitere Abwechslung.
Salz für Einreibungen steht während der gesamten Betriebszeit vor dem Dampfbad Salomelium kostenlos zur Verfügung und kann außerhalb der "Honigzeiten" ohne Anmeldung angewendet werden.
Ein Rhasoul-Bad bietet Platz für bis zu sechs Gäste, die dort eine ca. vierzigminütige kostenpflichtige Heilerdeanwendung genießen können.

Hier das Aufguss-Programm meines letzten Besuchs im März 2009:

mens-sauna Namensgeberin der Panorama Sauna: die Panorama Sauna, Foto: Beuren

Fazit

Wellness am Albtrauf

Die Panorama Therme Beuren bietet am Albtrauf der Schwäbischen Alb eine Saunalandschaft, die seit 1993 mehrmals umgebaut und erweitert wurde. Das Dampfbad Salomelium bietet sehr gute Honiganwendungen und die Aufgüsse in der schönen Finnischen Sauna werden ordentlich durchgeführt. Speziell der Eisaufguss dort ist sehr beliebt.
Auf meiner persönlichen Wunschliste für die Panorama Therme stehen ein anderer Zugang zu den Ruhebereichen und generell ein anderes Zugangskontrollsystem.
Die Wege zu den Ruheräumen sind relativ weit und müssen von neuen Besuchern auch erstmal gefunden werden. Einfach ärgerlich ist das Kontrollieren der Saunabändchen im Ruhebereich. Hier wäre eine vereinfachte einmalige Kontrolle im Eingangsbereich der Sauna wünschenswert.